Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht des Käufers

1) Dem Käufer steht ein Widerrufsrecht nach § 361 a BGB zu. Die Widerrufsfrist beträgt zwei Wochen und beginnt abweichend von § 361 a BGB frühestens mit dem Zugang des Kaufgegenstandes beim Käufer, nicht jedoch vor Erfüllung der Informationspflichten des § 2 Abs. 3 und Abs. 4 FernAbsG. Das Widerrufsrecht erlischt spätestens vier Monate nach dem Eingang des Kaufgegenstandes beim Käufer.

2) Das Recht in Absatz 1 gilt nicht für Sonderbestellungen. Zu diesen zählen Artikel, die nach Wünschen des Käufers hin produziert werden.


3) Im Übrigen gilt bei der von uns verwendeten Ausnahmeklausel, der Allgemeinen Geschäftsbedingung, der zulässige Ausschluss des Rückgaberechts bei Fernabsatzverträgen nach §312d BGB.

 

Widerrufsfolgen

 

1) Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann der Käufer dem Verkäufer die empfangene Leistung nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechterten Zustand zurückgewähren oder herausgeben, so hat der Käufer Wertersatz zu leisten. Paketversandfähige Artikel sind auf Kosten des Käufers zu versenden. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Käufer mit der Absendung der zurückzugebenden Artikel, für den Verkäufer mit deren Empfang.